Reinhard Pohorec

Die Erfüllung das Leben mit allen Sinnen zu erfahren, und warum im '21. Jahrhundert jeder in Hospitality ist'.

Eigentlich müsste der Tag 32 Stunden haben. Und selbst dann wäre es um seine zeitlichen Ressourcen noch knapp bestellt. 
Reinhard Pohorec ist ein Tausendsassa. Das Lächeln, mit dem der Wiener dabei durch den Alltag flaniert, ist ansteckend.

Ein strahlend lebensfroher Genussmensch, umtriebiger Entrepreneur, Kreativkopf, der besonders gerne auch abseits der gängigen Trampelpfade denkt.

"Meine ganze Freude, mein Leben, ist es anderen Menschen die schönen Dinge und einzigartige Erlebnisse näher bringen zu dürfen.“
Auf bunteste Art und Weise verbindet der Unternehmer Elemente der Sinneswahrnehmung, stets mit dem zugrunde liegenden Prinzip des Gastgebens, spannt den Bogen von Essen und Trinken, über Design und Fashion hin zu Kunst, Kultur. Lifestyle eben. Denn: "Im 21. Jahrhundert ist JEDER in Hospitality – ganz egal ob ich Autoreifen, Finanzprodukte oder Lebensmittel verkaufe".
Längst passé sind die Zeiten, in denen man ein Produkt verkauft hat .


Die Vita des 28-jährigen liest sich als ginge er stramm auf 40 zu. Humanistisches Gymnasium, gefolgt vom obligatorischen Volkswirtschaftsstudium: der "brave Weg", wie er kokettiert. Stets begleitet von ehrenamtlicher Kinder- und Jugendarbeit, auch mit Schwer- und Schwerstbehinderten. Schilehrer, beinahe Profimusiker, es ginge schließlich immer um Vielfalt.
Seine wahre Berufung fand der 28-jährige in der Genussbranche.

"Meine frühesten Kindheitserinnerungen sind geprägt vom Teigkneten und Kochen mit meinem Opa – wir hatten nie viel aber alles wurde am Familientisch geteilt." Die Liebe zu einfachen, handwerklichen Dingen blieb stets prägendes Element. So fand sich Pohorec – fast zufällig oder durch einen Wink des Schicksals – auf der Weinakademie wieder.
All das jahrhunderte-, teils jahrtausendealte Wissen, Geschichte, Geographie, Kulturelle Entwicklungen, verschmolzen mit dem zutiefst ehrlichen, "echten" Duft und Geschmack im Glas. Lebendige Expertise statt trockener Theorie.

Reinhard Pohorec als ModeratorIn Rekordzeit stieg Pohorec bis ins Diploma in Wines and Spirits, wo er besonders die Spirituosen und verstärkten Weine für sich entdeckte. Es folgten Ausbildungen an der Ersten Österreichischen Barkeeperschule, die Ernennung zum Certified Advisor of Spirits und viele weitere internationale Auszeichnungen.
Stets vollführte der Wiener den filigranen Spagat zwischen aktiver Gastronomie Arbeit und vortragend-beratender Tätigkeit.
In London mixte er für die elaborierte Klientel der legendären American Bar im Savoy Hotel, produzierte frühmorgens Gin in der City of London Distillery, entwickelte Konzepte für eine internationale Consulting Firma.

Doch der Wunsch diese kosmopolitischen Erfahrungen mit in die Heimat zu nehmen, etwas zu bewegen, wo noch nicht alles so weit entwickelt ist, führte ihn zurück nach Wien.
Neues gestalten, Menschen begeistern, Innovation schaffen - die Grundprinzipien des jungen Unternehmers.

Heute arbeitet er mit renommierten Spitzenköchen, morgen blendet er Parfüms, während an vier Publikationen geschrieben, Konzepte entworfen und Flüge nach Nordamerika, Zürich, Hongkong und Tokyo gebucht werden wollen. 'Nebenher' produziert Pohorec Vermouth und Absinth, ein Weinbrand Projekt ist in Entwicklung.
"Gerade durch meine Keynotes und Vorträge möchte ich meine Philosophie mit anderen teilen. Dabei ist es mir besonders wichtig starre Muster aufzubrechen und altbackene Hürden zu überwinden. Sensorik und Gastgeben geht uns alle an."

Reinhard Pohorec - Schwarz-Weiß-BildMit der umfassenden Erfahrung im Bereich Hospitality, einer sensorischen Gabe (Pohorec ist Global Winner der Sensorik Challenge beim Weltfinale der größten und wichtigsten Bar- und Spiritscompetition), mixt er einen eleganten Cocktail aus fachlicher Kompetenz, Herzlichkeit und Engagement, präsentiert mit Charme und Bescheidenheit.
Internationale Produzenten, Designer, Künstler und kreative Unternehmer vertrauen auf die individuelle Note des Wieners.

Wo die Reise genau hinführen wird, mag Pohorec selbst nicht zu vermuten. Eigentlich sei das aber auch gar nicht so wichtig, denn jeder Tag, jedes Projekt ist gespickt mit spannenden Entwicklungen und außergewöhnlichen Momenten. Das Hier und Jetzt genießen zu können, sei für ihn das größte Glück.

Und langweilig wird dem Genusskreativen ohnehin nicht werden – entlang der spirits journey.

Foto credit: Alexander Maria Lohmann

German Dutch English French Italian Spanish Turkish

Alkoholfreie Getränke

  • 3.8/5 rating 12 votes
  • 4.6/5 rating 10 votes
  • 4.5/5 rating 10 votes