balsamico-salatIm Salat, als Dekoration, zur Pasta und sogar als Eissorte – der Balsamico lässt uns kulinarisch täglich über den Tellerrand schauen. Doch wie entsteht das flüssige schwarze Gold tatsächlich und mit welchen Sorten muss der (eher langweilige) Apfelessig noch konkurrieren? Erfahren Sie es im folgenden Artikel.  Traditionell:  Aceto Balsamico Tradizionale di Modena

Die Produktion dieses Balsamessigs geht auf eine lange Tradition zurück und wurde bisher kaum modifiziert; nach wie vor schmeckt er wie vor Hunderten von Jahren. Der Balsamico-Essig stammt aus den zwei italienischen Provinzen Modena oder Emilia und erhielt seinen Namen aufgrund seines duftenden Charakters (Balsam bedeutet "Wohlgeruch").




balsamico-mozarellaAceto Balsamico 

Der Aceto Balsamico Tradizionale di Modena wird aus den weißen Lambrusco- und Trebbianotrauben gewonnen. Der Most wird so lange eingekocht, bis lediglich eine Art Sirup zurückbleibt. Nun wird frischer Wein hinzugefügt, und die Gärung kann beginnen. Beim traditionellen Balsamico dauert dies mindestens zehn, manchmal sogar 25 Jahre und mehr, und findet in unterschiedlichen Holzfässern statt – so zum Beispiel in Fässern aus Eiche, Esche, Maulbeere oder Kirsche. Nach der jahrelangen Gärung ist das Wasser verdunstet, zurück bleibt ein geschmacksintensiver und dickflüssiger Essig. Da die Produktion dieses Balsamessigs lang dauert und arbeitsintensiv ist, kostet eine Flasche (0,75 Liter) dieses edlen Tropfens manchmal sogar bis zu 100 Euro. 

Die Geschwister des Aceto Balsamico Tradizionale di Modena – einfach, aber trotzdem lecker! 

Nicht jeder Konsument kauft den Champagner unter den Balsamicos, für den Salat zwischendurch schmeckt auch der Aceto Balsamico di Modena erfrischend lecker und bringt uns Bella Italia auf den Teller. Guten Balsamessig gibt es in Supermärkten zu kaufen, man kann ihn aber auch online, wie auf www.andronaco-shop.de, bestellen.
Beim Aceto Balsamico di Modena handelt es sich um einen Weinessig, der mit Traubensaft eingedickt wurde. Um sich seinem traditionellen Bruder optisch anzunähern, erhält dieser Aceto mittels Zuckerfarbe die typische braune Färbung. balsamico-dessert Neben dem dunklen Balsamessig gibt es auch den hellen Condimento Bianco. Diese „Weiße Würze“ entsteht aus Weißweinessig und Traubenmostkonzentrat und behält ihre helle Farbe, da sie bei niedriger Temperatur nur eingedickt wird.

Crema di Balsamico

Die Crema di Balsamico ist eine konzentrierte Balsamicocrème, die zumeist zur Dekoration von Speisen genutzt wird. Diese gibt es, ähnlich wie die bereits dargestellten Balsamessige, mit unterschiedlichen Geschmacksnuancen (beispielsweise Feige, Ingwer, Trüffel und Holunder). Die Crema di Balsamico lässt sich jedoch auch unkompliziert selbst herstellen – probieren Sie es aus!

Text: J. T.
Bilder: pixabay.com