Ein Topf - Alles hinein - Eintopf!Wenn die Tage kürzer werden, ein kräftiger Herbstwind die letzten Blätter von den Bäumen fegt und feuchte Kälte uns in die gemütlich warmen Stuben fliehen lässt, wird es Zeit, sich auf eine der ältesten Kochkünste zu besinnen – das Kochen aller Zutaten in einem Topf, kurz: den Eintopf. Eintöpfe haben Tradition, auf der ganzen Welt. Oft werden regionale Gerichte traditionell gefeiert.

So findet zum Beispiel jedes Jahr im bayerischen Regen das Pichelsteinerfest statt, bei dem sich alles um das bekannte Nationalgericht dreht. In Norddeutschland werden pünktlich mit dem ersten Frost Grünkohleintöpfe serviert, zum Teil werden bei Festen große Kessel mit Grünkohl über offenes Feuer gehängt. Wenn man sich dann in frischer Meeresluft den Bauch mit Eintopf und die Hände mit heißem Grog wärmt, sind triefende Nasen und kalte Füße schnell vergessen.

Grünkohl - nicht nur in Norddeutschland beliebtDoch auch zu Hause lassen sich Eintöpfe wunderbar zubereiten und genießen. Typische Hauptzutaten sind Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen oder Linsen, Gemüse wie Kohl, Möhren oder Kartoffeln aber auch Getreideprodukte wie Graupen, Brot oder Nudeln. Um dem Ganzen Geschmack zu geben kommen je nach Rezept Lauch, Zwiebeln, Fleisch, Wurst oder Speck hinzu.

Die Zutaten werden in Wasser oder Brühe gegart. Im Grunde kann man hineintun, worauf man Lust hat, Heimatliches oder Exotisches. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten die unterschiedlichen Garzeiten der einzelnen Zutaten beachtet werden.

Eintöpfe sind einfach zuzubereiten und sättigend. Jahrelang waren sie deshalb als Arme-Leute-Essen verpönt, doch nun haben sie auch in feinen Restaurants und in den Gourmet Küchen Einzug gehalten. Kein Wunder, da ein Eintopf trotz simpler Rezeptur auch mit Raffinesse punkten kann. Ebenfalls für den Eintopf spricht, dass er sich gut vorbereiten lässt und meistens am besten schmeckt, wenn er eine Zeitlang vor sich hin köchelt oder wieder aufgewärmt wird. Damit ist er auch für Partys bestens geeignet: am Vortag zubereitet und während der Party auf einem Stövchen gemütlich vor sich hin blubbernd, wird der Topf sich schnell leeren.

Suppen und Eintöpfe - mehr als 80 Rezepte für Genießer gibt es hier!

Auch Themenabende lassen sich so wunderbar gestalten. Probieren sie Pichelsteiner aus Bayern, Grüne Bohnensuppe aus Portugal, Minestrone aus Italien, Ratatouille aus Frankreich oder ein feuriges Chili aus dem Süden der USA. In fast jedem Land werden Sie ein traditionelles Eintopfgericht finden. Also ran an die Töpfe! Stöbern Sie in unseren Rezepten oder lassen Sie sich auf dem Markt inspirieren. Egal ob in gemütlicher Runde oder allein auf der Couch – wärmen Sie in der kalten Jahreszeit Körper und Seele mit einem köstlichen Eintopf.

Text: A. Pews