Amerikanische Marinade

Aus dem Heimatland des BBQ.

Amerikanische Marinade

Aus dem Heimatland des BBQ.

Für jeden Grillfan ist es ein Muss, die passende Marinade selber herzustellen. Das ist oft kein großer Aufwand und mit den richtigen Zutaten ein wahrer Gaumenschmaus. So ist es auch bei der amerikanischen Marinade. Deren Ursprung, wie es der Name schon sagt, in Amerika liegt. Speziell in den Südstaaten gibt es eine wahre Barbecue-Euphorie. Immer beliebter ist es, die amerikanische Marinade für Steaks, Hühnchen und Spareribs zu verwenden. Auch passt diese Marinade sehr gut zu Chicken Wings. Diese Marinade gehört auch auf einen echten Burger mit gegrilltem Rindfleisch.
Bewertung: 5,0/5 (2 Bewertungen)

Teile mit Freunden


15

Min.

Gesamtdauer
sehr einfachAlkoholfrei


Zutaten
  • 1 Zwiebel feingerieben
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Weinessig
  • 4 EL Orangensaft
  • 4 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Worcestersoße
  • 1 Spritzer Tabasco
Zubereitung
  • 1
    Alle Zutaten in ein Gefäß geben und gut vermischen. Das Ganze über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • 2
    Die Fleischstücke in die Marinade geben und dann ca. 1 Stunde darin marinieren.

Impressionen zum Rezept: Amerikanische Marinade

Amerikanische Marinade

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland