Badische Schupfnudeln

Nicht nur in Baden eine beliebte Beilage

Badische Schupfnudeln

Nicht nur in Baden eine beliebte Beilage

Ein besonders beliebtes Rezept für Badner sind die Badischen Schupfnudeln, welche man auch Bubenspitzle nennt. Auch außerhalb von Baden ist dies ein Gericht, welches gerne zu ganz unterschiedlichen Anlässen gekocht wird. Ein typisch, badisches Rezept halt.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
einfachAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 750 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 50 g Butter
  • 60 g Mehl
  • ½ TL Salz, kann auch mehr sein
  • 1 Ei
  • ½ TL Muskatnuss, frisch gerieben (nach Belieben)
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • Mehl, zum Ausrollen und Formen
Zubereitung
  • 1
    Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen (25-30 Min), abgießen, abschrecken, pellen und auf die dünn bemehlte Arbeitsfläche legen. Mit einem Nudelholz zerdrücken und zusammenschieben. Mehl, Ei, Petersilie sowie Salz und Muskatnuss nach Belieben beimischen und alles zu einem glatten Teig kneten.
  • 2
    Aus dem Teig, etwa daumendicke Rollen formen und diese in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke auf der bemehlten Arbeitsfläche mit dem Handteller zu an den Enden spitz zulaufenden Schupfnudeln ausrollen und 15 Min ruhen lassen.
  • 3
    Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin rundherum braun braten. Dann sofort servieren.
  • 4
    Sie schmecken als Beilage zu Schweinebraten oder Lammrücken, zu deftigen Kohlgerichten aller Art und zu Sauerkraut.

Impressionen zum Rezept: Badische Schupfnudeln

Badische Schupfnudeln Rezept

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland