Chili Con Carne

Eines der berühmtesten amerikanischen Gerichte.

Chili Con Carne

Eines der berühmtesten amerikanischen Gerichte.

Chili con carne ist der absolute Klassiker aus Südamerika und kennt vermutlich jeder. Ein herrliches scharfes Gericht, welches immer den Weg auf eine Party findet. Die Zubereitung dieses Gerichtes ist einfach.

Bewertung: 5,0/5 (3 Bewertungen)

Teile mit Freunden


90

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 6 Portionen

  • 400 g Kidneybohnen
  • 1000 g Rindfleisch aus der Schulter
  • 80 g rote Chilis
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 2 EL Öl
  • 60 g Butter
  • 400 g Zwiebeln, grobgeschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 300 g Dosentomaten, passiert
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
  • 1 l Rinderfond, hell
  • 100 g Maiskörner, 1 EL Öl
Zubereitung
  • 1
    Die Kidneybohnen über Nacht kalt einweichen.
  • 2
    Das Fleisch würfeln. Die Chilis und eine Paprikaschote von jeder Farbe putzen und das Fruchtfleisch sehr fein schneiden. Die beiden restlichen roten Schoten ebenfalls putzen im Mixer pürieren, passieren und den Saft aufbewahren.
  • 3
    In einer Pfanne das Öl mit der Hälfte der Butter erhitzen und die Fleischwürfel darin rundum anbraten.
  • 4
    In einem Schmortopf die restliche Butter erhitzen, die Zwiebeln anschwitzen, den Knoblauch 2 bis 3 Minuten mitschwitzen. Das in Olivenöl separat angeschwitzte Tomatenmark mit dem Ketchup zugeben. Die Tomaten, die Chilis, alle Gewürze und das angebratene Fleisch einrühren. Den Fond aufgießen und den offenen Topf in den auf 200ºC vorgeheizten Backofen schieben und etwa 1 Stunde garen.
  • 5
    In der Zwischenzeit die Bohnen abgießen und die frischen Maiskörner in dem Öl anrösten. Eine Viertelstunde vor Ende der Garzeit die Bohnen, die Paprikastücke und die Maiskörner in den Schmortopf geben. Zum Schluss den Paprikasaft einrühren, damit das Gericht einen schönen Glanz bekommt.

Impressionen zum Rezept: Chili Con Carne

Chili Con Carne

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland