Ciabatta

Die Beilage zu allen italienischen Gerichten.

Ciabatta

Die Beilage zu allen italienischen Gerichten.

Ciabatta wer denkt da nicht an seinen letzten Italienurlaub. Zu jedem Gericht wird Ciabatta serviert. Nun gut, auch hier zu Hause möchte man gerne selbstgemachte Ciabatta zubereiten. Fluffig, saftig und mit grober, ungleichmäßiger Porung. Das Weißbrot ist einfach, braucht aber viel Zeit.

Bewertung: 4,6/5 (13 Bewertungen)

Teile mit Freunden


45

Min.

Gesamtdauer
anspruchsvollAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • FÜR DEN BIGA:
  • 225 g Weizenmehl Type 550
  • 7 g Hefe, frisch
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • FÜR DEN CIABATTA-TEIG:
  • 225 g Biga
  • 15 g Hefe, frisch
  • 200 ml Wasser, warm
  • 300 g Weizenmehl Type 550 o. 1050 (Orig.: farine de ble-blutee de type 65)
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Milchpulver
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  • 1
    Für den "Biga" (gereifter Hefeteig) das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte des Mehls eine Mulde machen, die Hefe hineinbröckeln und das Wasser dazugeben. Alles mischen, bis das Mehl völlig eingearbeitet ist, dann auf der Arbeitsfläche kneten, bis der Teig glatt ist. Den Teig in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken. Bei einer Temperatur nicht unter 21ºC mindestens 12 Stunden ruhen lassen.
  • 2
    Vor der Weiterverarbeitung den Teig zusammenkneten. Den Biga in eine große Schüssel geben. Die Hefe hineinkrümeln. Das Wasser zugeben und mit den Fingern durcharbeiten, bis man eine dickflüssige Masse erhält. Das Mehl mit Salz und Milchpulver mischen. Die Mehlmischung nach und nach in die Flüssigkeit geben, dabei den Teig kräftig durcharbeiten. Wenn das Mehl vollkommen aufgenommen ist, das Olivenöl zugeben. Den Teig dabei ständig weiter bearbeiten. Auch wenn der Teig sehr weich erscheint, so nimmt das Mehl doch nach und nach die Feuchtigkeit auf und der Teig erhält mehr und mehr die Konsistenz eines normalen Teiges. Den Teig sehr lange durchkneten!
  • 3
    Den Teig in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie bedecken und 2 ½ Stunden an einem warmen Ort (26ºC) gehen lassen. Er soll gut aufgehen, die Konsistenz wird aber weiterhin sehr weich sein.
  • 4
    Zum Backen den Teig auf ein erwärmtes, großzügig bemehltes Backblech geben, dabei mit bemehlten Händen dem Teig eine längliche Form von ca. 30x15 cm geben, indem man die Teigränder unter den Teig schiebt. Die Oberfläche des Brotes mit Mehl bestäuben, mit Frischhaltefolie bedecken und ein letztes Mal bei 26ºC ungefähr 45 Minuten gehen lassen.
  • 5
    Währenddessen den Ofen auf 230ºC vorhei¬zen. Das Brot auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen.

Impressionen zum Rezept: Ciabatta

Rezept für duftendes Ciabattabrot

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland