Forellenauflauf mit Parma-Schinken

Eine spannende Kombination mit einzigartigem Geschmack.

Forellenauflauf mit Parma-Schinken

Eine spannende Kombination mit einzigartigem Geschmack.

Diese ungewöhnliche Kombination aus geräucherter Forelle und Parma-Schinken überzeugt durch seinen einzigartigen Geschmack. Es mag auf den ersten Blick seltsam klingen, doch man wird bei diesem außergewöhnlichen Rezept schnell davon überzeugt, es bald wieder zu kochen. Einfach ein schmackhafter Auflauf.

Bewertung: 5,0/5 (6 Bewertungen)

Teile mit Freunden


45

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 450 g gekochte neue Kartoffeln
  • 450 g geräucherte Forelle
  • 1 EL Kapern
  • 450 g Creme fraîche
  • 3 bis 4 Safran-Fäden
  • 4 Eigelb
  • 150 g Parma-Schinken
Zubereitung
  • 1
    Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 5) vorheizen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Die Forelle in mundgerechte Stücke zerteilen und darüber geben. Kapern darüber streuen.
  • 2
    Crème fraîche mit den Safranfäden in einer Pfanne bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis eine gleichmäßige, hellgelbe Farbe entstanden ist.
  • 3
    Das Eigelb in eine Schüssel geben. Crème fraîche unter Rühren dazugeben und so lange schlagen, bis alles gut vermischt ist. Die Crème fraîche-Mischung gleichmäßig über die Kartoffeln und Forellenstücke geben.
  • 4
    Den Auflauf im Backofen für 20 bis 25 Minuten backen.
  • 5
    In der Zwischenzeit den Schinken in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten.
  • 6
    Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, mit den Schinkenstreifen bestreuen und sofort servieren.

Impressionen zum Rezept: Forellenauflauf mit Parma-Schinken

Forellenauflauf mit Parmaschinken Rezept

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland