Fougasse

Auch mit Tomaten oder Speck als Füllung möglich.

Fougasse

Auch mit Tomaten oder Speck als Füllung möglich.

Fougasse ist ein provenzalisches weiches und fluffiges Brot. In Frankreich wird das Brot sowohl als süße als auch herzhafte Variante gegessen. Traditionell wird die Fougasse in flachen Backblechen gebacken. Sowohl als Beilage als auch als Zwischenmahlzeit ist das weiche Brot ideal. Unter anderen Namen ist die Fougasse auch in Algerien und Italien weit verbreitet.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


180

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • 500 g Weißmehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 300 ml Wasser, lauwarm
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5 TL Meersalz
  • FÜR DIE FÜLLUNG:
  • 100 g grüne o. schwarze Oliven
  • 1 TL Herbes de Provence
  • 2 EL Olivenöl
Zubereitung
  • 1
    Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung in die Mitte drücken, Hefe mit Honig und 1/3 vom Wasser verrühren, hineingießen, mit etwas Mehl vom Rande zu einem dickflüssigen Teig vermischen. Wenig Mehl darüberstäuben, zudecken und bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich Risse zeigen.
  • 2
    Restliches Wasser, Olivenöl und Salz dazugeben, zu einem Teig zusammenfügen. Von Hand kneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. Zudecken und bei Zimmertemperatur auf das doppelte Volumen gehen lassen.
  • 3
    Für die Füllung die Oliven vierteln. Den Teig zu einem langen Oval auswallen. Oliven und Herbes de Provence auf der oberen Hälfte des Teiges verteilen. Die untere, leere Hälfte mit einem scharfen Messer mehrmals quer einschneiden, dann überschlagen und den Rand festdrücken. Mit Olivenöl bepinseln und in der Mitte des auf 200ºC vorgeheizten Backofens 20-30 Minuten backen.

Impressionen zum Rezept: Fougasse

Fougasse

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von GOURMETmagazin

GOURMETmagazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland