Geschmortes Kaninchen

So kommt der Löffler aus dem Stall zu Ehren.

Geschmortes Kaninchen

So kommt der Löffler aus dem Stall zu Ehren.

Rezept für ein leckeres geschmortes Kaninchen im Römertopf. Dazu gibt es Zwiebeln, Kartoffeln, Aprikosen und Oliven. Ein köstliches Familiengericht für eine Feierlichkeit am Wochenende.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


90

Min.

Gesamtdauer
Alkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • ½ Bd. Thymian
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 Kaninchen (1,2 kg, in 8 Teile zerlegt)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 250 g rote Zwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Rotweinessig
  • 50 g schwarze Oliven
  • 750 g Kartoffeln
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz
Zubereitung
  • 1
    Den Römertopf wässern. Kaninchenteile kalt abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und im heißen Fett portionsweise rundherum braun braten.
  • 2
    Zwiebeln achteln, Kartoffeln schälen und würfeln und mit dem Fleisch, Aprikosen und Oliven in den Römertopf geben. Brühe und Essig verrühren und zusammen mit dem Thymian und dem Lorbeerblatt dazugeben. Römertopf schließen und in den kalten Backofen stellen.
  • 3
    Das Kaninchen bei 225°C, Umluft 200°C, Gas Stufe 4 für etwa 1 Stunde braten.
  • 4
    Dazu reciht ihr ganz einfach Ciabatta oder Baguette.

Impressionen zum Rezept: Geschmortes Kaninchen

Kaninchen Rezept geschmort

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland