Grünes Thai-Curry mit Huhn

Ihr könnt ganz klassisch Reis dazu reichen.

Grünes Thai-Curry mit Huhn

Ihr könnt ganz klassisch Reis dazu reichen.

Echtes, authenthisches Thai-Curry mit frischem Hühnchen und Gemüse. Ein klassisches und adabei doch sehr einfaches Curry-Gericht. Das könnt Ihr ganz unkompliziert daheim nachkochen.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 2 Portionen

  • 400 g Hühnerbrustfleisch
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Eiweiß
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL neutrales Öl
  • 250 g Zucchini
  • 2 TL grüne Currypaste
  • ¼ l Kokossahne
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Zucker
  • Thai-Basilikum
  • 4 Zitronenblätter von der Kaffirzitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • Koriandergrün
Zubereitung
  • 1
    Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden, mit Stärke und Eiweiß einreiben. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Zucchini waschen, trockentupfen, ungeschält in ½ cm dicke Scheiben hobeln - dicke Zucchini zuvor längs halbieren oder vierteln.
  • 2
    Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl andünsten. Zucchini zu den Zwiebeln geben und 5 Minuten mit dünsten. Currypaste einrühren und mit rösten. Die Kokossahne angießen, aufkochen, erst jetzt die Fleischwürfel hinzufügen. Mit Fisch- und Sojasauce, Salz, Pfeffer und Zucker würzen, die Basilikumblätter dazugeben. Alles im offenen Topf etwa 10 Minuten sanft köcheln.
  • 3
    Die Zitronenblätter in ganz feine Streifen schneiden, mit dem Zitronensaft in das Curry rühren. Noch mal abschmecken und erst kurz vor dem Servieren zerzupfte Korianderblätter einrühren.

Impressionen zum Rezept: Grünes Thai-Curry mit Huhn

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland