Hasenöhrli

Die Rautenform gibt diesem schweizer Fastnachtsgebäck den Namen.

Hasenöhrli

Die Rautenform gibt diesem schweizer Fastnachtsgebäck den Namen.

Die Form dieses leckeren Gebäcks, gibt ihm auch den Namen. Es erinnert optisch an die Ohren eines Hasen. Egal ob Hasenöhrl, Hasenöhrli oder Hasenöhrchen, dieses Fastnachtsgebäck oder Karnevalschüechli wie der Schweizer sagen würde, ist in unserem Nachbarland ein Klassiker. Mit unserem Rezept könnt ihr die süße Delikatesse ganz einfach selber machen.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Kirschwasser
  • 100 ml Süße Sahne
  • 3 EL Schwarzwälder Kirschwasser
  • Puderzucker
  • Frittierfett
Zubereitung
  • 1
    Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier aufschlagen und unterrühren dann nochmal mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • 2
    Schwarzwälder Kirschwasser und Sahne unterrühren. Nun portionsweise das Mehl nach un nach beigeben und dabei weiterrühren. Die Ganze Masse mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, noch etwas Mehl beigeben.
  • 3
    Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 60 bis 90 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • 4
    Den Teig dünn ausrollen. Nicht zu kleine Rauten ausschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • 5
    Das Frittierfett in einem Topf erhitzen und die Hasenöhrchen darin portionsweise goldgelb frittieren.
  • 6
    Mit einer Schöpfkelle aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • 7
    Die fertigen Hasenöhrli mit etwas Puderzucker bestäuben.

Impressionen zum Rezept: Hasenöhrli

Hasenöhrli Rezept

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von GOURMETmagazin

GOURMETmagazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland