Hirschgulasch

Rotwein und Kräuter geben dem Fleisch eine besondere Würze.

Hirschgulasch

Rotwein und Kräuter geben dem Fleisch eine besondere Würze.

Ein Hirschgulasch Rezept gehört als Klassiker nicht nur im schönen Tirol auf die Speisekarte. Besonders in der Herbstzeit ist Wildfleisch sehr beliebt und auch begehrt. In einem Rotweinfond gegarter Hirschgulasch, wird besonders zart und schmeckt hervorragend.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


90

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 1 kg Hirschfleisch aus der Keule
  • 250 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
  • 5 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Flasche Rotwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
Zubereitung
  • 1
    Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden.
  • 2
    Schalotten abziehen und halbieren. Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und die Schale dünn abschälen. Thymian und Rosmarin abspülen und trocken schütteln.
  • 3
    Das Fleisch evtl. portionsweise im heißen Öl in einem weiten Topf rundherum braun anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Schalotten im Bratfett kürz andünsten. Knoblauch und Tomatenmark zugeben und mit Mehl bestäuben. Etwa 1 Minute unter Rühren dünsten. Fleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Rotwein und evtl. noch etwas Wasser zugießen, das Fleisch soll von der Flüssigkeit bedeckt sein. Einmal aufkochen.
  • 4
    Lorbeerblatt, zerdrückte Wacholderbeeren, Zitronenschale, Rosmarin und Thymian zugeben und im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze 50 Minuten schmoren.
  • 5
    Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Die Flüssigkeit im offenen Topf bei großer Hitze einkochen lassen, bis die Soße sämig ist. Fleisch wieder in die Soße geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Impressionen zum Rezept: Hirschgulasch

Rezeptbild für Hirschgulasch

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland