Hirschragout im Brot

Feines Wild in ungewöhnlicher Form serviert.

Hirschragout im Brot

Feines Wild in ungewöhnlicher Form serviert.

Dieses Hirschragoutrezept ist ein echtes Festessen mit Wild. Zum saftigen Hirschragout mit Cranberries servieren wir selbst gemachte Bandnudeln und finden's ganz köstlich.

Bewertung: 5,0/5 (10 Bewertungen)

Teile mit Freunden


150

Min.

Gesamtdauer
anspruchsvollAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 1 Hirschfilet (ca. 900 g)
  • 200 g geräucherter Speck, gewürfelt
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500 g Steinpilze und Pfifferlinge
  • 50 g Butter
  • 0,75 l trockener Rotwein
  • ¼ l Brühe
  • 1 EL Zimt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 TL schwarzen Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Glas Cranberries
  • 3 EL Mehl
  • 4 kleine runde Brote
  • 150 g Creme fraiche
Zubereitung
  • 1
    Pilze putzen. Steinpilze in Scheiben schneiden. Pfifferlinge je nach Größe halbieren oder ganz lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides zusammen mit den Pilzen in der Hälfte der Butter anbraten.
  • 2
    Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Fleisch und Speck in der restlichen Butter anbraten. Mit Mehl bestäuben, umrühren und mit Rotwein ablöschen. Brühe auffüllen, Zwiebeln mit den Pilzen, Gewürze und Cranberries dazugeben. Ca. 2 Stunden auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • 3
    Den Backofen auf 180°C vorheizen. Von den Broten einen Deckel abschneiden. Die Brote aushöhlen, innen mit Öl besprühen und im Backofen ca. 10 Minuten aufbacken.
  • 4
    Creme fraiche in das Ragout rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Brote füllen.

Impressionen zum Rezept: Hirschragout im Brot

Rezeptbild Hirschragout im Brot

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland