Käsespätzle

Wer hat noch nicht von diesem Klassiker gehört , der im Allgäu, Schwaben, der Schweiz und Vorarlberg beheimatet ist.

Käsespätzle

Wer hat noch nicht von diesem Klassiker gehört , der im Allgäu, Schwaben, der Schweiz und Vorarlberg beheimatet ist.

Dieses Rezept kombiniert Lieblingszutaten. Käse, Eier und Mehl. Hier wird über ein Geschmacksempfinden gesprochen! Dieses Käsespätzlerezept nimmt auf jeden Fall einen besonderen Platz in den Herzen ein, weil es an die Kindheit erinnert und auch bei den Kindern sehr beliebt ist. Wenn man es noch nicht ausprobiert hat dann wird es allerhöchste Zeit und dann wird man auch herausfinden warum.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


80

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 500 g Mehl
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 TL Salz
  • 200 g Gouda
  • 2 Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Schmand
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Cocktailtomaten
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker
  • Röstzwiebeln
Zubereitung
  • 1
    Mehl in eine Schüssel sieben. Eier und Salz zugeben und alles kräftig mit den Knethaken des Handrührers verrühren. Nach und nach so viel Wasser (200-250 ml) unterrühren, bis der Teig Blasen wirft. Teig 15 Minuten ruhen lassen.
  • 2
    Den Käse reiben. Die Zwiebeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in der heißen Butter braten.
  • 3
    Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser aufkochen. Den Teig durch einen Spätzlehobel oder durch die Spätzlepresse in das leicht kochende Wasser drücken. Die Spätzle einmal aufkochen lassen, mit einer Schaumkelle herausheben und kurz in lauwarmes Wasser legen. Die Spätzle auf ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
  • 4
    In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln., dann in einer Pfanne mit etwas Butter glasig andünsten. Den Schmand und die Gemüsebrühe zugeben und alles aufkochen lassen.
  • 5
    Die Sauce mit Salz, Pfeffer uns etwas Muskatnuss abschmecken und die Spätzle unterheben.
  • 6
    Eine ofenfeste Form zum Vorwärmen in den heißen auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen stellen.
  • 7
    Die Cocktailtomaten waschen und halbieren und den Gouda raspeln.
  • 8
    Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und schichtweise mit Spätzle, Käse und Tomaten beschichten, dann obenauf leicht mit Goudakäse bedecken.
  • 9
    Das Ganze für etwa 20 Minuten im Backofen backen.
  • 10
    Die Käsepätzle auf Tellern anrichten und mit den gerösteten Zwiebeln bestreuen.
  • 11
    Dazu passt hervorragend ein frischer Salat.

Impressionen zum Rezept: Käsespätzle

Käsespätzle

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland