Kaninchen in kanarischer Knoblauchsauce

Servieren Sie dazu Papas Arragudas oder kleine Pellkartoffeln.

Kaninchen in kanarischer Knoblauchsauce

Servieren Sie dazu Papas Arragudas oder kleine Pellkartoffeln.

Kaninchen in kanarischer Knoblauchsauce ist die beste und einfachste Art, ein ganzes Kaninchen zu kochen. Beim Kauf des Kaninchens ist folgendes zu beachten. Solltet Ihr es gefroren kaufen, ist es wichtig das Kaninchen in einer Schüssel im Kühlschrank aufzutauen. Beim Auftauen eines ganzen Kanninchens wird viel Flüssigkeit freigesetzt und deswegen solltet Ihr die Flüssigkeit aus der Schüssel ein paar Mal ausschütten.

Bewertung: 3,6/5 (7 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 1 Kaninchen in Stücke geschnitten
  • 8-10 Knoblauchzehen kleingehackt
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Oregano
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 EL Rosenpaprika
  • 1 Pfefferschote
  • 1 EL gemahlener Kümmel
  • Pfeffer
  • Salz
  • ¼ l Olivenöl
  • ¼ l Weißwein
  • 1 TL Weinessig
Zubereitung
  • 1
    Zutaten im Mörser zerstoßen. Die Sauce über das Fleisch geben und das Ganze einen Tag ziehen lassen.
  • 2
    Am nächsten Tag die Kaninchenstücke scharf anbraten, die Knoblauchtunke darüber gießen und alles zusammen ca. 30 Min köcheln lassen. Mit Wein abschmecken. Dazu Papas Arrugadas, kleine Pellkartoffeln servieren.

Impressionen zum Rezept: Kaninchen in kanarischer Knoblauchsauce

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland