Kartoffelgratin

Als Einzelportion zubereitet ist es ein Schmuckstück auf dem Teller.

Kartoffelgratin

Als Einzelportion zubereitet ist es ein Schmuckstück auf dem Teller.

Der ultimative Kartoffelauflauf. Kartoffeln, Sahne, Muskatnuss mit einem Hauch Kalahari Salz und Tiger Malabar Pfeffer. Kartoffel-Gratin ist eine einfache Kartoffel-Beilage, die nur wenige Zutaten benötigt und sich als absolut haltbar erweist. Sahne macht dieses Gericht zu etwas Besonderem.

Bewertung: 4,9/5 (10 Bewertungen)

Teile mit Freunden


50

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 2 Portionen

  • 4 mittelgroße neue Kartoffeln
  • 80 ml Kaffeesahne
  • 1 Ei
  • Muskatnuss
  • Kalahari Salz
  • Tiger Malabar Pfeffer
  • 2 EL geriebenen, mittelalten Gouda
Zubereitung
  • 1
    Die Kartoffeln sauber bürsten, mit der Schale in einen Topf mit ausreichend Wasser geben und zum Kochen bringen. Die Kartoffeln ca. 20 Minuten kochen lassen, dann abgießen.
  • 2
    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in zwei kleine ofenfeste Förmchen schichten.Kaffeesahne mit Ei verquirlen und kräftig mit frisch geriebener Muskatnuss, Kalahari Salz und Tiger Malabar Pfeffer würzen. Die Mischung über die Kartoffelscheiben gießen und die Förmchen auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen und etwa 15 Minuten garen.
  • 3
    Je 1 EL geriebenen Gouda auf die Kartoffelgratins geben. Den Backofengrill einschalten und Gratin unter dem vorgeheizten Backofengrill etwa 5 Minuten gratinieren.
  • 4
    Die Gratins vorsichtig aus den Formen lösen und auf den vorgewärmten Tellern anrichten.

Impressionen zum Rezept: Kartoffelgratin

Rezept für ein feinen Auflauf aus Kartoffeln

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland