Kokosmakronen mit leckerem Schokoladenboden

Der Verzicht auf Oblaten macht das Ganze noch saftiger.

Kokosmakronen mit leckerem Schokoladenboden

Der Verzicht auf Oblaten macht das Ganze noch saftiger.

Bist Du ready für dieses genüssliche Dessert? Diese Vanille-Version ist auf ihre eigene Art köstlich. Die Makronen haben eine weiche, zähe Mitte mit einer leicht knusprigen Außenseite und sind von der Kokusnuss geküsst.

Bewertung: 5,0/5 (3 Bewertungen)

Teile mit Freunden


50

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • 200 g Kokosflocken
  • 20 g Mehl
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Ingwer
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 EL Honig
  • 1 Tropfen Vanille Extrakt
  • 100 g dunkle Kuvertüre
Zubereitung
  • 1
    Die Kokosflocken zusammen mit dem Mehl, den beiden Eiweiß, dem Ingwer, dem Kardamom und dem Honig gut vermischen. Dann in einer Pfanne bei mittlerer Hitze gut verrühren, bis das Ganze anfängt leicht am Boden zu kleben.
  • 2
    In eine Schüssel geben und den Vanilleextrakt untermengen, dann mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  • 3
    In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig zu zwei bis drei Zentimeter großen Kugeln formen und leicht flach drücken. Die Kugeln mit genügend Abstand aufs Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 15 bis 20 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.
  • 4
    Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und währenddessen die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen.
  • 5
    Jetzt die Unterseite der Makronen mit Schokolade bepinseln und sie mit der Schokoseite nach unten auf eine Plastikfolie setzen. So werden sie schön glatt. Alles gut abkühlen lassen.

Impressionen zum Rezept: Kokosmakronen mit leckerem Schokoladenboden

Rezept fuer Kekse-Kokosmakronen

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland