Krabben-Radieschen-Salat

Passt hervorragend zum frischen Frühstücksbrötchen.

Krabben-Radieschen-Salat

Passt hervorragend zum frischen Frühstücksbrötchen.

Dieses Rezept mit Krabben und Radieschen kann man schnell und ganz unkompliziert zubereiten. Die leckeren Nordseekrabben stehen in diesem feinen Krabbenrezept im Mittelpunkt. Sie geben dem Salat, eine ganz besondere und unverkennbare Geschmacksnote.

Bewertung: 4,8/5 (10 Bewertungen)

Teile mit Freunden


20

Min.

Gesamtdauer
einfachAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 2 Portionen

  • 1 Ei
  • 1 Stück Zitrone
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Gewürzgurke
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stiele Kerbel
  • 100 g Nordseekrabben
  • 1 Beet Gartenkresse
Zubereitung
  • 1
    Ei hartkochen, abschrecken, pellen und mit einem Messer fein hacken.
  • 2
    Den Saft aus dem Zitronenstück in eine Schüssel pressen. Honig und Öl unterrühren.
  • 3
    Gewürzgurke fein würfeln. Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Kerbel waschen, trockentupfen, Blättchen abzupfen und hacken.
  • 4
    Alles mit dem Krabbenfleisch und der Sauce mischen. Zum Schluss das Ei unterheben. Kresse vom Beet schneiden und über den Salat streuen.

Impressionen zum Rezept: Krabben-Radieschen-Salat

Salat mit Krabben und Radieschen

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland