Lachsfilet in Lachsöl

Gebraten an Safransoße

Lachsfilet in Lachsöl

Gebraten an Safransoße

Frisches Filet vom Lachs in Lachsöl gebraten und dann in einer edlen Soße aus Safran serviert, das ist ein wahrer Gourmetschmaus. Durch die schonenden Zubereitung, bleiben viele wertvolle Inhaltsstoffe des Lachses erhalten. Damit bekommt das Gericht eine besonders feine Geschmacksnote.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 4 Stücke Lachsfilet
  • 2 EL Lachsöl
  • Salz, Pfeffer
  • 500 g Blattspinat
  • 200 g kalte Butter
  • Muskat
  • 1 Schalotte
  • 400 g Gnocchi
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 Prise Safran
Zubereitung
  • 1
    Bevor Sie den Fisch in einer Pfanne mit Lachsöl goldbraun auf beiden Seiten anbraten, würzen Sie diesen mit Salz und Pfeffer. Achten Sie darauf, die Lachsfilets bei mittlerer Hitze anzubraten, da diese ansonsten schnell anbrennen könnten. Vor dem Anrichten halten Sie den Fisch warm, bis die restlichen Zutaten fertig zum Servieren sind.
  • 2
    Um den Blattspinat zuzubereiten, dünsten Sie die kleine gewürfelte Schalotte in einem Topf an und geben den noch feuchten oder angetauten Spinat dazu. Sobald dieser anfängt zu zerfallen, würzen Sie ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat ganz nach Ihrem Geschmack. Halten Sie den Spinat bis zum Anrichten warm.
  • 3
    Während der Spinat köchelt, können Sie die Gnocchi in kochendes Salzwasser geben. Sobald diese und der Spinat fertig sind, richten Sie die Filets auf einem Teller samt dem Spinat und den Gnocchi an und geben die fertige Safransoße über das Gericht.
  • 4
    SOSSE FÜR DAS LACHSGERICHT: Würfeln Sie die kalte Butter in kleine Stückchen und lassen Sie die Hälfte in einer tiefen Pfanne zerlaufen. Geben Sie einige Tropfen Lachsöl hinzu. Dünsten Sie die ebenfalls gewürfelte Schalotte sowie die gepresste Knoblauchzehe goldgelb an und gießen anschließend den Weißwein auf. Diesen lassen Sie auf gut ein Viertel der Menge reduzieren.
  • 5
    Mischen Sie nun vorsichtig die Sahne unter und geben den Safran hinzu. Lassen Sie die Soße eine Minute lang kochen und fügen Sie nach und nach die restliche Butter dazu. Schmecken Sie die Soße mit Salz und Pfeffer nach Ihrem Geschmack ab.
  • 6
    Das zugefügte Lachsöl macht den Geschmack der Soße in keinem Fall fischig, sondern verleiht ihr lediglich eine leichte Lachsnote. Diese harmoniert mit dem gesamten restlichen Gericht und liefert zusätzlich weitere wertvolle Fettsäuren, von denen Ihre Gesundheit sehr profitiert.

Impressionen zum Rezept: Lachsfilet in Lachsöl

Lachsfilet in Lachsöl gebraten an Safransoße

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland