Marzipanpraline

Ein süßer, weicher Kern mit einem knackigen, herben Mantel.

Marzipanpraline

Ein süßer, weicher Kern mit einem knackigen, herben Mantel.

Die Marzipanpraline gehört sicherlich mit zu den Königinnen unter den Pralinen. Das edle Marzipan im Inneren dieser Praline ist der Höhepunkt des Pralinengenusses. Die herbe Hülle lässt jeden Genießenden vor Glück verzücken, wenn der Geschmack auf das süße Marzipan triff. Das Rezept kann man auch als Marzipan Schoko Pralinen zubereiten.
Bewertung: 4,9/5 (8 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
anspruchsvollAlkoholfrei


Zutaten
  • 50 g Pistazienkerne
  • 2 EL Kahlua
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 300 g Edelbitterkuvertüre
  • Schokothermometer
Zubereitung
  • 1
    Pistazien fein mahlen und mit Kahlua unter die Marzipanrohmasse kneten. Aus der Masse mit den Händen kirschgroße Kugeln rollen. Dabei darauf achten, dass die Oberfläche möglichst glatt ist.
  • 2
    Von der Kuvertüre mit einem Sparschäler kleine Raspel (4 bis 5 EL) für die Garnitur abziehen. Die Restliche Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und auf etwa 28°C temperieren. Die Pralinen einzeln nacheinander mit der Pralinengaben durch die Kuvertüre ziehen, kurz abtropfen lassen und auf Folie oder Backpapier setzen. Mit etwas Schokoraspeln bestreuen und fest werden lassen.

Impressionen zum Rezept: Marzipanpraline

Feine Pralinen aus Marzipan

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland