Mini-Käsekuchen

Wenn es mal nicht so viel sein soll oder weil es einfach nett aussieht.

Mini-Käsekuchen

Wenn es mal nicht so viel sein soll oder weil es einfach nett aussieht.

Wenn Du zu den Fans eines echten Käsekuchens gehörst, dann besteht bei diesem einfachen Käsekuchen-Rezept die Gefahr, dass Du Dich sofort darin verliebst. Die Zutaten sind die gleichen, wie bei einem normalen Käsekuchen. Jedoch ist die Menge viel kleiner und der Kuchen entsprechend auch.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


35

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Quark
  • 100 ml Milch
Zubereitung
  • 1
    Für den Boden das Mehl mit 75 g Zucker, Salz und dem Vanillinzucker vermischen. Die 75 g Butter und ein Ei dazu geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig für etwa 1 Stunde im Kühlschrank gehen lassen.
  • 2
    In der Zwischenzeit eine Springform (ca. 18 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand etwas einfetten. Jetzt den Teig in die Springform geben, festdrücken und am Rand leicht hochziehen. Das Ganze 4-5 Minuten bei 180 Grad anbacken.
  • 3
    Nun für die Füllung die restliche Butter mit dem Zucker vermischen und die Milch sowie die restlichen Eier unterrühren. Den Quark dazu geben und nochmals vermengen. Das Ganze auf den Boden in die Springform geben.
  • 4
    Ab in den Backofen und bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen. Vorsicht beim herausnehmen! Den Kuchen zunächst in der Form abkühlen lassen bevor man ihn herausnimmt, sonst bricht er.

Impressionen zum Rezept: Mini-Käsekuchen

Mini-Käsekuchen

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland