Oliebol

In Flandern werden diese Krapfen ohne Füllung zubereitet.

Oliebol

In Flandern werden diese Krapfen ohne Füllung zubereitet.

Ein Oliebol ist ein traditionelles Niederländisches und Belgisches Gebäck. Oliebol, die leckere Krapfenvariante kann man recht einfach und schnell zubereiten. Gebacken werden die - unseren Krapfen ähnlichen Bällchen - traditionell in Öl. Entgegen der in unseren Breiten bekannten Berliner sind Oliebol ganz ohne Füllung.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


90

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 16 Portionen

  • 100 g Rosinen oder Korinthen
  • 300 ml Milch
  • 300 g Mehl
  • 7 g Salz
  • 15 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • nach Geschmack 1 Apfel, in kleine Stücke geschnitten
  • nach Geschmack Zitronat und Orangeat
  • Öl zum Frittieren
Zubereitung
  • 1
    Die Milch in einem Topf erwärmen bis sie lauwarm ist. Die Hälfte der Milch mit der Hefe mischen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Dann die restliche Milch mit dem Ei unterrühren. Mehl und Salz vermischen, in die Mitte eine Mulde machen, da hinein die Hefe-Ei-Milch gießen. Alles zu einem glatten, nicht zu dünnen Teig rühren. Rosinen und wenn gewünscht Apfelstückchen, Zitronat und Orangeat hinzugeben und den Teig etwa 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • 2
    Einen Topf oder eine Fritteuse etwa zur Häfte mit Öl füllen und dieses auf 175 bis 180°C erhitzen. Mit zwei Esslöffeln aus dem Teig Bällchen in der Größe einer Kleinkinderfaust formen, in das heiße Fett gleiten lassen und etwa 5 Minuten ausbacken. Zwischenzeitlich einmal wenden.
  • 3
    Oliebollen aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Mit Puderzucker oder Zimt-Zucker bestreuen.

Impressionen zum Rezept: Oliebol

Oliebol

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland