Papardelle in Marsala Sauce

Pasta in cremiger Sauce mit dem AHA-Effekt.

Papardelle in Marsala Sauce

Pasta in cremiger Sauce mit dem AHA-Effekt.

Pasta mit Marsala Sauce klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich. Wer frische Pasta mag und etwas experimentierfreudig ist, der könnte an diesem Pastarezept seine Freude finden. Die Zubereitung der Parpardelle ist gewohnt einfach und die Soße gelingt ganz sicher auch ohne großen Aufwand.

Bewertung: 4,0/5 (6 Bewertungen)

Teile mit Freunden


35

Min.

Gesamtdauer
einfachLeicht


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 400 g Spaghetti
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 50 g Speck oder Schinkenwürfel
  • 100 g Frischkäse
  • 150 g Creme Fraiche
  • 4 EL Marsala
  • 4 EL Ketchup
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Weißweinessig
  • Chiliflocken
  • Pfeffer schwarz
  • Meersalz
Zubereitung
  • 1
    Möhre in feine Würfel schneiden, Zwiebel schälen und kleinhacken. Die Cocktailtomaten abwaschen und halbieren.
  • 2
    Papardelle nach Packungsanleitung al dente kochen. Speckwürfel mit den Zwiebeln in einer Pfanne anbraten, Möhrenstücke und Cocktail Tomaten beigeben und bei niedriger Hitze andünsten.
  • 3
    Creme Fraiche mit Sahne und Ketchup in einer Schale vermengen und mit Marsala, Worcestersauce und Weißweinessig verrühren. Das Ganze mit Chiliflocken, schwarzem Pfeffer und Meersalz abschmecken, dann in die Pfanne geben und leicht aufkochen lassen.
  • 4
    Die Papardelle unter die Sauce mengen und portionsweise servieren.

Impressionen zum Rezept: Papardelle in Marsala Sauce

Papardelle in Marsala Sauce

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland