Picknick-Cake

Der Kuchen für das gute Gewissen.

Picknick-Cake

Der Kuchen für das gute Gewissen.

Man nennt dieses Gebäck auch Schweizer Früchtebrot. Die Zubereitung des Picknick-Cake ist wenig aufregend. Die Zutaten entgegen schon. Etwas untypisch für einen Kuchen, doch in Kombination entsteht ein sehr leckerer und gesunder Snack für zwischendurch oder gern auch zum Frühstück. Natürlich auch auf der grünen Wiese beim geselligen Picknick.

Bewertung: 4,9/5 (5 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • 125 g Margarine
  • 3 EL Zucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Möhre
  • 3 reife Bananen
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Müsli mit Vollkornflocken
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • Ingwerpulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 75 g gehackte Walnüsse
Zubereitung
  • 1
    Ofen auf 175°C vorheizen. Margarine, Zucker, Ahornsirup und Zitronensaft cremig rühren. Möhre schälen und sehr fein raspeln. Bananen schälen, pürieren. Bananenpüree und Möhrenraspel zusammen mit Mehl, Müsli, Backpulver, Zimt, Ingwer und Salz unter den Teig rühren. Nüsse hacken und ebenfalls unterrühren.
  • 2
    Eine Kastenform einfetten. Teig in die Form geben und in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 45 Minuten backen. Mit einem Holzspieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Kuchen in der Form auskühlen lassen. Fürs Picknick die Kastenform mit Alufolie verpacken oder den Kuchen in Scheiben schneiden und diese in Butterbrotpapier einwickeln.

Impressionen zum Rezept: Picknick-Cake

Picknick-Cake

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland