Plettenpudding

Plettenpudding passt als Dessert auch auf eine feine Tafel.

Ein Dessert, das wirklich nach Sonntag schmeckt. Plettenpudding ist ein Pudding mit Vanille und Himbeeren. Dieses Dessert ist in einem der beliebtesten Romane Deutschlands enthalten, dem Familienepos Die Buddenbrooks von Thomas Mann, der einen Nobelpreis für Literatur erhielt.

Bewertung: 5,0/5 (2 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerVegetarischAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • Für den Biskuit:
  • 25 g Butter
  • 1 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • 25 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • 10 g Stärkemehl
  • 2 cl Himbeergeist
  • Für die Creme:
  • 150 g frische Himbeeren
  • ¼ l Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Vanillestange
  • 1 Eigelb
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 150 g Schlagsahne
  • 2 cl Himbeergeist
  • Butter und Zucker für die Förmchen
  • Zum Garnieren: 50 g Schlagsahne
  • frische Himbeeren Zitronenmelisse
Zubereitung
  • 1
    4 Dessertringe (Ø 7,5 cm) ausfetten, mit Zucker ausstreuen und auf je einen Teller stellen. Aus dem Biskuitteig acht ebenso große Scheiben ausstechen. Je eine Scheibe in die Ringe legen. Dann die Ringe zur Hälfte mit Vanillecreme füllen und die Masse etwas fest werden lassen. Himbeercreme darauf geben und mit je einer weiteren Scheibe Biskuit abdecken. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, am besten aber über Nacht, ruhen lassen.
  • 2
    Den Backofen auf 250°C (Gas Stufe 5) vorheizen. Für den Biskuit die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eiweiß steif schlagen. Zum Ende, wenn das Eiweiß fast steif ist, die Hälfte des Zuckers unter Rühren einrieseln lassen. Eigelb mit dem restlichen Zucker zu einer hellen schaumigen Creme verrühren. Mehl und Speisestärke dazu geben und unterrühren. Die abgekühlte, flüssige Butter zugeben und vorsichtig in den Teig rühren. Dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Teig auf die Hälfte eines mit Backpapier ausgelegten Backbleches geben und glatt streichen. Im Backofen in 5 Minuten gold-braun backen. Biskuit vorsichtig auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit Himbeergeist beträufeln. Abkühlen lassen.
  • 3
    Für die Creme Himbeeren waschen und abtropfen lassen. Himbeeren mit etwas Wasser einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb passieren. Abkühlen lassen.
  • 4
    Gelatine einweichen, ausdrücken und in der noch warmen Vanillecreme auflösen. Topf in Eiswasser stellen und die Creme so lange schlagen, bis sie abgekühlt ist und anfängt steif zu werden. Die Sahne steif schlagen und zusammen mit dem Himbeergeist unter die Creme heben. Creme halbieren. Unter die eine Hälfte das Himbeerpüree rühren.
  • 5
    Milch mit der Hälfte des Zuckers in einen Topf geben. Vanillestange längs halbieren. Das Mark herauskratzen und mit der Vanilleschote zur Milch geben. Alles einmal aufkochen lassen und auf abgeschalteter Herdplatte 10 Minuten ziehen lassen. Eigelb mit dem restlichen Zucker zu einer hellen cremigen Masse rühren. Milch unter Rühren zur Eigelbmasse geben. Wieder auf den Herd stellen und bei schwacher Hitze so lange schlagen, bis die Masse dickflüssig geworden ist. Abkühlen lassen und die Vanilleschote entfernen.
  • 6
    Zum Servieren die Plettenpuddings vorsichtig aus den Ringen lösen. Mit einem Klecks Sahne, Himbeeren und Zitronenmelisse garnieren.

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland