Rehmedaillons mit Calvadossauce

Serviert dazu ein Kartoffel-Apfel-Gratin.

Rehmedaillons mit Calvadossauce

Serviert dazu ein Kartoffel-Apfel-Gratin.

Man kann zarte Rehmedaillons schmoren oder sie kurz in der Pfanne anbraten, um sehr saftiges Fleisch zu erhalten. Die besondere Soße aus Calvados, Weißwein und frischem Zitronensaft umgibt die gebratenen Medaillons vom Reh ganz sanft und unterstützt dabei ihren ureigenen Geschmack. Ein Kartoffel-Apfel-Gratin passt einfach perfekt dazu.
Bewertung: 5,0/5 (2 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 1 Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 ml Weißwein
  • 2 TL Zucker
  • 8 Rehmedaillons (alternativ Lamm- oder Hasenfilet)
  • 2 EL Öl
  • 150 g Creme fraiche
  • 1 Schuss Calvados
  • 100 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • 1
    Apfel waschen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Weißwein mit 100 ml Wasser und 2 TL Zucker erhitzen, die Apfelspalten zugeben und alles 5 Minuten köcheln lassen. Über einem Sieb abgießen und dabei die Flüssigkeit auffangen.
  • 2
    Rehmedaillons kalt abwaschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne in erhitztem Öl von jeder Seite 3 Minuten braten. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Den Bratensatz mit dem aufgefangenen Apfelfond ablöschen und herauskochen. Crème fraiche in die Sauce einrühren, etwas einkochen lassen und mit einem Schuss Calvados, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • 3
    Die Medaillons mit Apfelspalten und Sauce auf Tellern anrichten und sofort servieren. Dazu schmeckt Kartoffel-Apfel Gratin.

Impressionen zum Rezept: Rehmedaillons mit Calvadossauce

Rehmedaillons mit Calvadossauce

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland