Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Apfelpfannkuchen

4.8/5 Bewertung (12 Stimmen)
  • Fertig in: 30 Minuten
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • kcal: 570 kcal pro Portion
  • Herkunftsland: Deutschland
Apfelpfannkuchen - gesundes Obst in fluffig-süßem Teig verpackt.

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 3 süß-saure Äpfel (z.B. Jonagold)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Eier
  • Salz
  • Öl zum Braten
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen und unter Rühren Milch und Mineralwasser dazu gießen. Dabei aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Den Pfannkuchenteig 15 Minuten quellen lassen.

  2. Inzwischen die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

  3. Die Eier trennen. Eiweiß und Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Eigelb unter die Mehlmischung rühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

  4. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander 4 Pfannkuchen backen. Dafür etwas Teig in die Pfanne geben, sofort einige Apfelscheiben hineinlegen und die Temperatur herunter schalten. Wenn der Teig gestockt ist, den Pfannkuchen vorsichtig wenden und von der anderen Seite braten.

  5. Die fertigen Pfannkuchen evtl. im Backofen bei 100°C bis zum Servieren warm halten. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.