Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Coq au vin

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
  • Fertig in: 2 Stunden
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • kcal: keine Angaben
  • Herkunftsland: Frankreich
Coq au vin

Zutaten

  • 2 Hähnchen, jeweils 1 kg
  • 100 g mageren Speck
  • 150 g kleine Champignons
  • 10 kleine frische Zwiebeln
  • 4 Schalotten
  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Mehl
  • 1 l Burgunder Rotwein
  • 6 EL Cognac
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Kräuterstrauß (Lorbeer, Rosmarin, Thymian, Petersilie)
  • 1 Messerspitze Muskat
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Pilze kurz waschen und den Stiel kürzen. Die Zwiebeln abziehen und halbieren. Den Speck in ca. 1cm große Würfel schneiden. Die Schalotten fein hacken. Die Hähnchen unter fließend Wasser abspülen und in Stücke schneiden (4 Brüste ohne Knochen, 4 Schenkel und 4 Flügel). Die Teile in Salz und Mehl wenden.

  2. Olivenöl in einer großen Kasserolle erhitzen, darin den Speck, die Pilze, die Zwiebeln und Schalotten anbraten, herausnehmen. Die Hähnchenteile von allen Seiten im selben Topf ca. 15 Minuten anbraten, mit Cognac übergießen und flambieren. Warten bis das Feuer aus ist, sodann den Rotwein angießen. Den Kräuterstrauß, den gehackten Knoblauch, etwas Salz, Pfeffer und Muskat zufügen. Zudecken und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Falls nötig 2-3 EL Olivenöl darübertropfen. Danach die Speck-Gemüsemischung zufügen und 1 Stunde weiter köcheln lassen.

  3. Kräuterstrauß entfernen. Hähnchenteile mit der Gemüsemischung in einer tiefen vorgewärmten Platte anrichten, den Wein nochmals kräftig aufkochen lassen bevor er über die Hähnchenteile gegossen wird.