Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Créme Caramel

4.9/5 Bewertung (10 Stimmen)
  • Fertig in: 90 Minuten
  • Portionen: 3
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • kcal: 425 pro Portion
  • Herkunftsland: Frankreich
Créme Caramel - wer kennt es nicht, das cremig süße Dessert aus Frankreich.

Zutaten

  • Karamell: 100 g Zucker
  • Créme:
  • 300 ml Milch
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb

Zubereitung

  1. Für den Karamell: Zucker und 4 EL Wasser in einer Pfanne erhitzen und so lange kochen lassen, bis der Zucker goldbraun karamelisiert. Sofort auf 4 ofenfeste Förmchen (200 ml Inhalt) verteilen. Förmchen schräg halten und etwas drehen, so dass sich der flüssige Karamell gleichmäßig an Boden und Rändern der Förmchen verteilt.

  2. Für die Créme: Milch und Sahne in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen und beides zur Sahnemilch geben. Zucker einstreuen und alles langsam aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und 15 Min ziehen lassen.

  3. Eier und Eigelb verquirlen, aber nicht schaumig schlagen. Die Vanilleschote aus der Sahnemilch nehmen und die heiße Flüssigkeit unter Rühren vorsichtig zu den verquirlten Eiern gießen.

  4. Die Förmchen in die Fettpfanne des Backofens stellen. Eiermilch auf den erstarrten Karamell in die Förmchen gießen. So viel kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, dass die Förmchen etwa 2 cm hoch im Wasser stehen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C, Umluft 130°C, Gas Stufe 1 etwa 1 Std. fest werden lassen.

  5. Förmchen herausnehmen, abkühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Karamell verflüssigt sich in dieser Zeit wieder. Creme mit einem Messer vom Rand lösen und auf Portionsteller stürzen.

  6. Tipp: Wer die schwarzen Punkte von der Vanilleschote nicht mag, kann für die Créme Caramel auch 1 ½ TL flüssige Vanille-Essenz nehmen.