Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Semmelknödel

4.9/5 Bewertung (8 Stimmen)
  • Fertig in: 1 Stunde
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • kcal: keine Angaben
  • Herkunftsland: Deutschland
Semmelknödel sind eine Spezialität der süddeutschen, österreichischen und böhmischen Küche.

Zutaten

  • 4 Brötchen
  • 160 ml Milch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Petersilie
  • 10 g Butter
  • 1 Ei
  • 10 g Mehl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat

Zubereitung

  1. Brötchen in feine Scheiben oder Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Milch aufkochen, darüber gießen, kurz durchmischen, einen Deckel auflegen und 30 Minuten ziehen lassen.

  2. Eine halbe Zwiebel pellen und möglichst fein würfeln. Petersilie abspülen, trocken schwenken und feinhacken. In einer beschichteten Pfanne Butter auslassen. Zwiebelwürfel und Petersilie kurz darin andünsten und zu den Brötchen geben. Das Ei zufügen und Mehl unterkneten.

  3. Den Teig mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und gut durchkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Mehl zufügen. Mit leicht angefeuchteten Händen möglichst gleichgroße Semmelknödel formen.

  4. In einem großen Topf ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen. Die Temperatur herunterschalten und die Knödel in leicht siedendem Wasser ca. 20 Minuten ziehen lassen. Sobald die Semmelknödel an die Oberfläche steigen, sind sie gar. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.