Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Auberginen-Pasticcio mit Ziegenkäse

4.3/5 Bewertung (12 Stimmen)
  • Fertig in: 55 Minuten
  • Portionen: 4
  • kcal: 825 kcal pro Portion
Auberginen-Pasticcio mit Ziegenkäse - ein Auflauf, der es in sich hat.

Zutaten

  • 300 g Makkaroni
  • Salz
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 500 g Auberginen
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 50 g Pecorino oder Parmesan
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • ½ l fettarme Milch
  • 3 Eier
  • Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. Abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Nüsse grob hacken. Petersilie abspülen, trocken schleudern und fein hacken.

  2. Auberginen abspülen, trocken tupfen und fein würfeln. Gemüse mit Salz bestreuen und 5 Minuten stehen lassen.

  3. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Tomaten vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Auberginen abspülen und in einem Küchentuch trocken reiben. Im Olivenöl anbraten. Salzen, pfeffern, mit der Kräutermischung bestreuen und 5 Minuten garen. Nüsse und Petersilie unterrühren.

  4. Pecorino fein reiben. Mit Frischkäse, Milch und Eiern verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 4 ofenfeste Formen á 400 ml Inhalt fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Rand und Boden mit Nudeln auslegen. Die vorbereiteten Auberginen in die Mitte füllen und etwas festdrücken. Restliche Nudeln und die Käsecreme darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C, Umluft 180°C, Gas Stufe 4 etwa 30 Minuten backen.

    Dazu: Tomatensoße.