Newsletter abonnieren und leckere Rezepte erhalten

Englischer Weihnachtskuchen

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)
  • Fertig in: 240 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
  • kcal: keine Angaben
  • Herkunftsland: Großbritannien
Englischer Weihnachtskuchen

Zutaten

  • 250 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 1 Beutel Rumaroma
  • ½ Fläschchen Backöl Zitrone
  • abgeriebene Schale ½ unbehandelten Zitrone
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 Messerspitze geriebene Muskatnuss
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 3 EL Rum
  • 300 g Rosinen
  • 300 g Korinthen
  • 200 g Zitronatwürfel
  • 100 g Orangeatwürfel
  • 50 g abgezogene gehackte Mandeln
  • 150 g gehackte rote Belegkirschen
  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Puderzucker
  • 300 g Puderzucker
  • 1-2 Eiweiß
  • rote Speisefarbe
  • rosa und silberne Zuckerperlen

Zubereitung

  1. Die Margarine mit dem Zucker, dem Vanillezucker, den Eiern, dem Rumaroma, dem Zitronenbacköl, der Zitronenschale und den Gewürzen verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit dem Rum unter den Rest des Teiges rühren. Die Rosinen, Korinthen, Zitronat, Orangeat und die gehackten Belegkirschen unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (24 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160ºC etwa 170 Minuten backen.

  2. Danach den Kuchen aus der Form lösen. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und den noch heißen Kuchen damit bestreichen und abkühlen lassen. Für die Marzipandecke die Marzipanrohmasse mit 100 g gesiebtem Puderzucker verkneten und dünn zwischen Klarsichtfolie ausrollen. Daraus ein Platte von 24 cm Durchmesser schneiden und auf den Kuchen legen. Aus dem Rest der Masse einen Streifen, so hoch wie der Kuchen, schneiden und vorsichtig um den Kuchen legen. Die Enden mit einem Messer vorsichtig zusammendrücken.

  3. Für den Guss 300 g Puderzucker sieben und mit soviel Eiweiß verrühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Den Kuchen damit überziehen, dabei etwas zum Verzieren zurückbehalten. Den Rand des Kuchens abwechselnd mit rosa und silbernen Zuckerperlen besetzen. Den restlichen Guss mit wenig Speisefarbe rosa färben und den Kuchen damit beschriften.