Rhabarber-Maracuja-Mousse

Ein fruchtiges, frisches Dessert für besondere Anlässe.

Rhabarber-Maracuja-Mousse

Ein fruchtiges, frisches Dessert für besondere Anlässe.

Ein Rezept für eine fruchtig, frische Mousse mit Maracuja und Rhabarber. Die Kombination aus dem säuerlich-frischem Rhabarber und dem Fruchtfleisch einer reifen Maracuja ist an Spritzigkeit kaum zu übertreffen. Je nach Geschmack und Vorlieben, passt dieses Fruchtmousse gut zu einem cremigen Vanilleeis. Hier könnt Ihr aber gerne einfach selbst experimentieren.

Bewertung: 5,0/5 (5 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 600 g Rhabarber, in Stücke geschnitten
  • 3 TL Holunderblütensirup
  • 50 g Zucker
  • 150 ml Schlagsahne
  • 150 ml Vanillepudding
  • 2 Eiweiß, steif geschlagen
  • 4 Maracujas, Samen
Zubereitung
  • 1
    Den Rhabarber mit dem Sirup in eine Pfanne geben und abgedeckt auf kleiner Hitze 8 bis 10 Minuten garen, bis der Rhabarber gar ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Abschmecken und wenn nötig mit Zucker süßen.
  • 2
    Die Sahne in einer großen Schüssel steif schlagen. Vanillepudding und Zucker zufügen. Die Eiweiß unterheben.
  • 3
    Etwas Rhabarber auf den Boden von vier Dessertgläsern geben. Den Rest unter die Creme-Mischung rühren.
  • 4
    Die Hälfte der Rhabarber-Sahne-Mischung auf den Rhabarber in den Gläsern geben. Die Hälfte der Maracuja-Samen auf die Rhabarber-Sahne-Schicht geben, dann die restliche Rhabarber-Sahne-Mischung darüber geben. Zum Schluss in jedes Glas einen Löffel Maracuja-Samen geben.
  • 5
    Vor dem Servieren für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Impressionen zum Rezept: Rhabarber-Maracuja-Mousse

Rhabarber-Maracuja-Mousse

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von GOURMETmagazin

GOURMETmagazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland