Rinderfilet an Knoblauch-Kartoffel-Püree

Zartes Rindfleisch mit feiner Madeirasauce

Rinderfilet an Knoblauch-Kartoffel-Püree

Zartes Rindfleisch mit feiner Madeirasauce

Das Besondere an diesem Rezept für ein zartes Rinderfilet sind die Beilagen. Es gibt viele ganz unterschiedliche Begleitungen für ein Filet vom Rind. In diesem Rinderfiletrezept servieren sie ein würziges und sehr leckeres Püree aus Kartoffeln, Knoblauch und mit einer Madeirasauce. Die Zubereitung ist zugegeben etwas aufwändiger.

Bewertung: 3,5/5 (4 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerLeicht


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • FÜR DAS RINDFLEISCH:
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Rinderfilet
  • 110 g Butter
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 2 Zweige frischer Thymian
  • 150 ml Madeira
  • 150 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderfond
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 300 g Steinpilze
  • 2 EL grob gehackten frischen Kerbel
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • FÜR DAS PÜREE:
  • 1 Kopf geräucherten Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 900 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 ml Sahne
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung
  • 1
    Backofen auf 180°C (Gas Stufe 4) vorheizen. Für das Püree von der geräucherten Knoblauchknolle das obere und untere Ende abschneiden. Die Knolle in einen Bräter legen, mit Olivenöl beträufeln und im Ofen ca. 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser gar kochen. Die Kartoffeln mit Hilfe eines Kartoffelstampfers zerkleinern. Knoblauch aus dem Ofen nehmen und die Zehen zum Kartoffelpüree pressen.
  • 2
    Backofen auf 60°C (Gas Stufe ¼) vorheizen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch dazugeben und rundherum anbraten. Herausnehmen, in einen Bratschlauch geben und im Ofen 30 bis 45 Minuten braten. Butter in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite maximal 30 Sekunden braten. Herausnehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen.
  • 3
    Inzwischen für die Sauce in einem Topf Butter erhitzen. Schalotten und Thymian zufügen und für 2 bis 3 Minuten anschwitzen. Mit Madeira ablöschen und kochen lassen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat. Den Rotwein angießen und weiter kochen, bis sich die Flüssigkeit um zwei Drittel reduziert hat. Den Fond zugeben, aufkochen und um zwei Drittel reduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 4
    Das Kartoffel-Knoblauch-Püree in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Olivenöl und Sahne zugeben und die Mischung glatt rühren. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken.
  • 5
    In einer Pfanne die restliche Butter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Steinpilze zugeben und und 3 bis 5 Minuten darin braten. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken und den Kerbel unterrühren.
  • 6
    Zum Servieren das Fleisch in dicke Scheiben schneiden und mit dem Püree und den Pilzen auf Tellern anrichten. Die Sauce darüber träufeln.

Impressionen zum Rezept: Rinderfilet an Knoblauch-Kartoffel-Püree

Rinderfilet an Knoblauch-Kartoffel-Püree und Madeirasauce

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland