Rosenkohl

Eine passende Begleitung für Ihren festlichen Braten.

Rosenkohl

Eine passende Begleitung für Ihren festlichen Braten.

Entweder man liebt ihn oder man mag ihn nicht. Der Rosenkohl ist ein klassischen Herbst-, Wintergemüse. Man kann in dämpfen, dass ist wohl die schonenste Variante, oder auch braten. Als feine Beilage für einen deftigen Braten ist der Rosenkohl eine sehr gute Idee.

Bewertung: 4,6/5 (12 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerVegetarischAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 1 kg Rosenkohl
  • 50 g Speck, durchwachsen
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskatnuss
Zubereitung
  • 1
    Den Rosenkohl putzen und den Strunk über Kreuz einschneiden. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen, den Rosenkohl hinein geben und in ca. 10 Minuten gar kochen lassen.
  • 2
    Rosenkohl in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  • 3
    Inzwischen den Speck und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Butter in den Kochtopf geben und die Speckwürfel darin auslassen. Zwiebeln zufügen und kurz mit braten. Den Rosenkohl zufügen und mit Pfeffer, Salz und etwas frisch geriebener Muskatnuss würzen. Vorsichtig umrühren, damit sich der Rosenkohl mit dem Speck und den Zwiebeln mischt.
  • 4
    Rosenkohl möglichst heiß servieren.

Impressionen zum Rezept: Rosenkohl

Rosenkohl

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland