Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Schupfnudeln mit Sauerkraut in der Pfanne gemacht sind das schwäbische Nationalgericht und waren früher ein arme Leute Essen.

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Schupfnudeln mit Sauerkraut in der Pfanne gemacht sind das schwäbische Nationalgericht und waren früher ein arme Leute Essen.

Selbstgemachte Schupfnudeln mit Kraut sind für die Schwaben ein typisches Rezept. Ein deftiges Gericht, dem der Speck einen besonders gehaltvollen Geschmack verleiht. Die Zubereitung dieses Schupfnudel-Rezeptes ist recht einfach, doch auch ein wenig aufwändiger. Ideal passen die Schupfnudeln zum Lunch im Kreise der Kollegen und Freunden.

Bewertung: 4,0/5 (4 Bewertungen)

Teile mit Freunden


60

Min.

Gesamtdauer
einfachAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 500 g Sauerkraut
  • 80 g Speck
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • einige Nelken
  • Muskatnuss gerieben
  • Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
Zubereitung
  • 1
    Die Zwiebel schälen und kleinhacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstücke zusammen mit dem Speck darin anbraten. Das Sauerkraut, die Lorbeerblätter, die Nelken und die geriebene Muskatnuss dazugeben und alles vermengen. Die Rinderbrühe angießen und alles bei schwacher Hitze für etwa eine halbe Stunde schmoren lassen. Zwischendurch immer umrühren.
  • 2
    Die Schupfnudeln am besten selber machen (siehe separates Rezept) ansonsten fertige verwenden. Eine Pfanne erhitzen und die Butter darin zerlaufen lassen. Die gekochten Schupfnudeln in der Butter goldgelb anbraten. Das Sauerkraut für etwa 2 bis 3 Minuten mit in die Pfanne geben und mit den Schupfnudeln vermengen.

Impressionen zum Rezept: Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland