Schwäbischer Träubleskuchen

Saure Früchtchen süß verpackt.

Schwäbischer Träubleskuchen

Saure Früchtchen süß verpackt.

Schwäbischer Träubleskuchen ist eine hervorragende Idee. Wer kann da schon nein sagen. Vor allem wenn Du eine Vorliebe für die schwäbische Küche hast dann kannst Du Dich auf diesen wundervollen Kuchen mit fruchtigen Johannisbeeren freuen.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


90

Min.

Gesamtdauer
mittelschwerAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 12 Portionen

  • Boden: 250 g Mehl
  • 125 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • Belag:
  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 4–5 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Stärke
Zubereitung
  • 1
    Die Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Teig verarbeiten.
  • 2
    Den Teig zugedeckt etwa 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann zu einer runden Form ausrollen und in eine eingefettete Springform legen. Dabei einen 3 cm hohen Rand hochziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15 bis 20 Minuten backen.
  • 3
    Johannisbeeren waschen und abzupfen.
  • 4
    Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen, Zucker langsam dazu geben und weiter zur dicklichen Masse schlagen. Zum Schluss die Stärke unterziehen.
  • 5
    Johannisbeeren mit der Schaummasse vermengen und auf den Tortenboden geben. Bei 120–140°C etwa 40 Minuten backen, bis der Kuchen leicht gelblich ist.

Impressionen zum Rezept: Schwäbischer Träubleskuchen

Träubelskuchen Rezept

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland