Seelachs mit Spargel-Bärlauch-Ragout und Austernpilzen

Frisches Frühlingsgemüse mit zartem Fisch und edler Sauce.

Frischer Seelachs ist ein echter Gaumenschmaus. Die Zubereitung muss sehr sorgfältig erfolgen, ist jedoch recht einfach. Die besondere Raffinesse bekommt das Seelachs-Gericht durch die Zutaten. Die Kombination aus frischem Spargel, dem würzigen Bärlauch und den feinen Austernpilzen gibt dem Seelachs das perfekte Bett. Genießen sie dazu eine Glas Weißwein.

Bewertung: 4,9/5 (7 Bewertungen)

Teile mit Freunden


45

Min.

Gesamtdauer
anspruchsvollAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • Für den Seelachs:
  • 800 g Seelachsfilet
  • 40 g Meersalz
  • 12 Spargelstangen
  • 50 g Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 175 g Bärlauch
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 EL Estragon-Öl
  • Für die Weißwein-Soße:
  • 40 g Butter
  • 2 Schalotten
  • 175 g kleine Champignons
  • 250 ml Gewürztraminer
  • 250 ml Fischfond
  • 150 ml Crème fraîche
  • 250 g Austernpilze
Zubereitung
  • 1
    Seelachsfilet auf ein Blech legen und mit Salz bestreuen. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren. Am nächsten Tag das Salz gründlich abspülen und den Fisch auf Küchenpapier abtrocknen lassen. Dann fest in Frischhaltefolie wickeln und für eine weitere Stunde in den Kühlschrank legen.
  • 2
    Schalotten abziehen und fein würfeln. Champignons putzen, entstielen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Den Wein in einem Topf zum Kochen bringen und auf zwei Drittel reduzieren. Zur Seite stellen. In einem anderen Topf 20 g Butter erhitzen. Die Schalotten darin glasig andünsten. Die Champignons zugeben und anbraten. Mit Fischfond ablöschen, zum Kochen bringen und auf die Hälfte einkochen lassen. Den Wein und die Crème fraîche zugeben und alles wieder zum Kochen bringen. Die Soße einkochen lassen, bis sie eine cremige Konsistenz hat. Durch ein Sieb streichen, 20 g Butter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3
    Backofen auf 200°C (Gas Stufe 6) vorheizen. Spargel schälen, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Spargelspitzen in Salzwasser ca. 3 Minuten kochen. Herausnehmen und in Eiswasser abschrecken. Restliche Spargelstücke im Salzwasser ca. 6 Minuten kochen. Herausnehmen und ebenfalls in Eiswasser abschrecken.
  • 4
    Seelachs aus der Frischhaltefolie nehmen und mit Pfeffer würzen. In einer ofenfesten Pfanne 1 EL Olivenöl und die Hälfte der Butter erhitzen. Den Seelachs darin von jeder Seite anbraten. Die Pfanne in den Backofen stellen und den Fisch darin ca. 5 Minuten durchbacken lassen.
  • 5
    Bärlauch waschen, trocken schütteln und grob zerkleinern. Restliches Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, den Bärlauch hinein geben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Den Spargel unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Austernpilze darin ca. 5 Minuten anbraten. Dann zur Soße geben.
  • 6
    Zum Servieren Zitronensaft über die Seelachsstücke pressen. Den Fisch auf vier Tellern drapieren. Das Spargelragout darum verteilen und die Soße darüber geben. Mit Estragonöl bestäuben.

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland