Taboulé

Als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit mit Fladenbrot servieren.

Taboulé

Als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit mit Fladenbrot servieren.

Taboulé mit Couscous oder Bulgur, wie in diesem Rezept, ist einfach immer wieder ein erfrischender Genuss. Der Ursprung für diesen arabischen Salat liegt, wie vielleicht der Name vermuten lässt, in die syrischen und auch in der libanesischen Küche. Hier in Deutschland wird ein Taboulé auch Bulgursalat genannt. Unter diesem Namen ist dieses arabische Gericht viel bekannter.

Bewertung: 5,0/5 (1 Bewertungen)

Teile mit Freunden


30

Min.

Gesamtdauer
einfachAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 4 Portionen

  • 200 g Bulgur
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Bund Petersilie
  • ½ Bund Pfefferminze
  • 1 Fleischtomate
  • ½ Salatgurke
  • 50 g schwarze Oliven
  • Saft von 2 Zitronen
  • Jodsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
Zubereitung
  • 1
    Bulgur 10 Min in Wasser einweichen, dann gründlich abtropfen lassen.
  • 2
    Frühlingszwiebeln, Petersilie und Pfefferminze fein hacken und unter den Bulgur mischen, Tomaten und Salatgurke fein würfeln. Mit den Oliven zum Salat geben.
  • 3
    Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Unter den Salat mischen und kurz ziehen lassen.

Impressionen zum Rezept: Taboulé

Taboulé

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland