Tartine mit Kürbis und Salbei-Butter

Winterlich belegtes Brot mit Hokkaido-Kürbis

Tartine mit Kürbis und Salbei-Butter

Winterlich belegtes Brot mit Hokkaido-Kürbis

Diese Kombination aus Hokkaiso-Kürbis, Apfel, Granatpfelkernen, Ziegenfrischkäse und Salbei-Butter ist der Hammer. Ein winterliches Tartine Rezept zum selber machen, der ganz besonderen Art. So gesund und lecker kann Euer Frühstück oder der Pausensnack sein. Ist schneller gemacht als Ihr vermuten würdet.

Bewertung: 0,0/5 (0 Bewertungen)

Teile mit Freunden


15

Min.

Gesamtdauer
einfachAlkoholfrei


Zutaten

Rezept für 1 Portionen

  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • 1 Stück Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 Apfel
  • 3 EL Ziegenfrischkäse
  • 1 EL Granatapfelkerne
  • 8 Salbeiblätter
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  • 1
    Ein Stück aus dem Hokkaido-Kürbis herausschneiden, dabei die Schale und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel halbieren und entkernen. Nun alles mit einer Reibe in etwas dickere Streifen raspeln und vermischen.
  • 2
    Kürbis-Apfel-Gemisch in einen kleinen Topf geben mit etwas Balsamico Bianco vermengen dann mit Pfeffer würzen. Alles bei mittlerer Hitze erwärmen aber nicht zerkochen.
  • 3
    Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Salbeiblätter darin kurz anbraten.
  • 4
    Währenddessen das Brot kross toasten oder mit etwas Öl bestrichen im Backofen backen.
  • 5
    Die Brotscheiben mit Ziegenfrischkäse bestreichen und das Kürbis-Apfel-Gemisch darauf verteilen.
  • 6
    Granatapfelkerne darüber streuen.
  • 7
    Etwas Salbeibutter auf die Brote träufeln und mit den Salbeiblättern belegen.
  • 8
    Mit Salz und Pfeffer würzen.

Impressionen zum Rezept: Tartine mit Kürbis und Salbei-Butter

Tartine mit Kürbis und Salbei-Butter Rezept

Diese Rezepte solltet Ihr auch mal probieren


Veröffentlicht von Gourmet Magazin

Gourmet Magazin
Mike Aßmann & Dirk Heß GbR
Bleichstraße 77 A
33607 Bielefeld
Deutschland